Wolf Magazin

Willkommen beim Wolf Magazin!

 

Seit 1991 gebe ich das Wolf Magazin heraus.
Es ist die älteste und einzige deutschsprachige Fachzeitschrift über Wölfe und andere wilde Kaniden.

Die Geschichte des Wolf Magazins

Wir sind einen weiten Weg gegangen. Die erste Ausgabe erschien im Winter 1990/1991 unter dem Namen „Wolf News“ und war als Information für die Mitglieder der „Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.“ geplant, die damals noch „Gruppe Lupus“ hieß und deren Vorsitzende ich war. Die ersten vierzig Seiten habe ich mit der Schreibmaschine(!) getippt, kopiert und zusammengetackert. Danach experimentierte ich mit verschiedenen Formaten, zunächst mit Spiralbindung, dann endlich wurde das Heft in einer Druckerei hergestellt und gebunden. Zunächst erschien das Wolf Magazin in schwarzweiß, später in Farbe. Und immer wieder musste ich mehrere hundert Ausgaben Zuhause eintüten, beschriften, mit Briefmarken bekleben und zur Post schleppen.

Mein Leben und die Arbeit wurden deutlich leichter, als der Verlag von Döllen die Herstellung des Wolf Magazins übernahm. Nun erschien es in Farbe. Im Frühjahr 2010 wurde es dann professioneller hergestellt, diesmal als Buch dreimal jährlich bei der edition tieger im Autorenhaus-Verlag. Mit diesem wunderschönen Format schienen wir angekommen zu sein.

Aber dann geschah das, was für viele Zeitschriften und Magazine das Aus bedeutet: die Digitalisierung. Die Abonnentenzahlen gingen zurück, sodass wir nicht mehr kostendeckend arbeiten konnten.

Aber ich habe habe nicht umsonst von den Wölfen gelernt, mich anzupassen. Darum erscheint das Wolf Magazin seit 2015 nun als Online Newsletter – völlig kostenlos.

Zum Inhalt

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert Freilandforschung an wilden Wölfen in Yellowstone, USA, ist es mir eine Herzensangelegenheit, im Wolf Magazin und in meinen Wolfsbüchern über wilde Wölfe zu informieren. Ich bin unabhängige Naturforscherin, von niemandem bezahlt oder abhängig, und nur meinem Gewissen – und natürlich meinen Lesern und den Tieren selbst – verpflichtet. Darum nehme ich mir auch mit Freuden das Recht heraus, absolut subjektiv, jedoch ehrlich und pro-Wolf zu berichten.

Der Autor Barry Lopez hat es in seinem Buch »Arktische Träume« treffend gesagt:
»Man braucht nicht nur eine lange Zeit der Beobachtung, bevor man sagen kann, was ein Tier tut; man braucht eine lange Zeit, um zu lernen, wie man beobachten muss.«

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Wenn Sie meine Arbeit interessiert, dann würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Newsletter abonnieren und sich auch als „Follower“ auf meine Google+ Seite eintragen.

Im Newsletter vom Wolf Magazin finden Sie Informationen über Wölfe, Hunde, Natur und Umwelt, Tipps für TV-Sendungen, neue Bücher oder Veranstaltungen.  Unter den Abonnenten verlose ich Bücher und gebe exklusive Einblicke in meine Arbeit.

Newsletter-Anmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Email, in der Sie bitte durch Klicken eines Links Ihr Abonnement bestätigen.